Verarbeitung von personenbezogenen Daten
im Zusammenhang mit dem Besuch der Webseite von Athleten Deutschland e.V. sowie seiner Social Media-Kanäle

Nach Artikel 13 DSGVO hat Athleten Deutschland e.V. (Verantwortlicher) einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt Athleten Deutschland e.V. mit diesem Dokument in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten von Besuchern des Internetauftritts unter https://athleten-deutschland.org (fortan nur: „Webseite“) sowie den Social Media-Kanälen von Athleten Deutschland e.V. (fortan auch: „Sie“) nach.

Über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Mitgliedschaft im Athleten Deutschland e.V. und über Services, die nur Mitgliedern im Athleten Deutschland e.V. offenstehen, informieren wir gesondert hier.

Diese Datenschutzerklärung verwendet die Begriffe des Gesetzestextes der DSGVO. Die Begriffsbestimmungen (Art. 4 DSGVO) können Sie z.B. unter dejure.org/gesetze/DSGVO/4.html einsehen.

Stand: 10.06.2021

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seines Vertreters

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a):

Athleten Deutschland e.V.
Friedbergstraße 19
14057 Berlin

gerichtlich und außergerichtlich allein vertreten durch den Präsidenten, Maximilian Hartung, oder die Vizepräsidentin, Manuela Schmermund (Vertretungsvorstand im Sinne des § 26 BGB)

(fortan: „Athleten Deutschland“ oder „wir“)

E-Mail: info@athleten-deutschland.org

Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum unter https://athleten-deutschland.org/impressum.

2. Serverlogfiles

2.1. Wir erheben Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir deshalb die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse (vollständig anonymisiert, aus IP 11.22.33.44 wird 0.0.0.0)
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

2.2. Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

3. Matomo

3.1. Die Webseite nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können Im Rahmen der Reichweitenanalyse von Matomo werden die folgenden Daten verarbeitet: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

3.2. Wir verwenden Matomo auf unseren eigenen Servern und in der Variante, die keine Cookies verwendet.

3.3. Diese Website verwendet Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.

3.4. Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz erhalten Sie unter https://matomo.org/privacy-policy/

3.5. Sie können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Sie ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von ihnen erneut aktiviert werden muss.

Die Logs mit den Daten der Nutzer werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

3.6. Die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung von Matomo erfolgt auf Basis unserer berechtigten Interessen an einer Optimierung der Inhalte der Webseite und der Fehlerbehebung; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

4. Hinweise zum Newsletter

4.1. Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde- und Versandverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Wir versenden Newsletter als E-Mails mit eigenwerblichen Informationen und Informationen zu unserem Verein (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu rund um unseren Verein und seine Aktivitäten.

4.2. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

4.3. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei unseren eingesetzten Dienstleistern gespeicherten Daten protokolliert.

4.4. Für den Versand der Newsletter setzen wir die folgenden Dienstleister ein, mit denen wir Verträge zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben (Art. 28 DSGVO):

  • Wir nutzen zum einen die Salesforce Sales & Marketing Cloud, ein CRM-System, zur Verwaltung von Abonnentendaten. Anbieter ist salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Str. 31, 80636 München (nachfolgend „Salesforce“). Die Newsletterdaten werden auf den Servern von Salesforce gespeichert. Hierbei können auch personenbezogene Daten an das Mutterunternehmen von salesforce.com Germany GmbH, die salesforce.com inc., Salesforce Tower, 415 Mission Street, San Francisco, CA 94105, USA, übermittelt werden. Die Datenschutzerklärung von Salesforce können Sie hier einsehen: https://www.salesforce.com/de/company/privacy/; Grundlage der Verarbeitung in den USA: Salesforce setzt zum einen Standardvertragsklauseln ein und verfügt zum anderen über Binding Corporate Rules (BCR), die von der französischen Datenschutzbehörde genehmigt wurden. Hierbei handelt es sich um verbindliche unternehmensinterne Vorschriften, die die unternehmensinterne Datenübertragung in Drittstaaten außerhalb der EU und des EWR legitimieren. Details finden Sie hier: https://www.salesforce.com/de/blog/2020/07/die-binding-corporate-rules-von-salesforce-erfuellen-hoechste-da.html
  • Der Versand der Newsletter erfolgt zum anderen mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/; Standardvertragsklauseln als Grundlage der Verarbeitung in den USA:

4.5. Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben.

4.6. Die Einwilligungen in den Versand des Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG. Der Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, die Verwendung von Salesforce Sales & Marketing Cloud sowie die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf eine effiziente Abonnentenverwaltung und -kommunikation sowie den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

4.7. Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligung widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit des aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Newsletterversands nicht berührt. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Mit der Abmeldung vom Newsletter werden die personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn deren Aufbewahrung ist rechtlich geboten oder gerechtfertigt, wobei deren Verarbeitung in diesem Fall nur auf diese Ausnahmezwecke beschränkt wird. Wir können insbesondere die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO speichern bevor wir sie für Zwecke des Newsletterversandes löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

5. Angebote für ordentliche aktive Mitglieder

Auf unserer Webseite finden Sie auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu unserem Legal Council für eine juristische Erstberatung sowie zu unserem Kooperationspartner Dornbach GmbH für eine Erstberatung in steuerlichen Spezialfragen. Diese Angebote stehen nur den ordentlichen aktiven Mitgliedern unseres Vereins zur Verfügung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Angebote finden Sie deshalb in unseren Datenschutzhinweisen für Mitglieder bei Athleten Deutschland e.V., abrufbar unter: https://athleten-deutschland.org/verarbeitung-von-daten-im-zusammenhang-mit-der-mitgliedschaft-bei-athleten-deutschland-e-v/.

6. Unsere Auftritte in Social-Media

6.1. Wir unterhalten Social-Media-Präsenzen auf den Plattformen Facebook, Instagram, LinkedIn, sowie Twitter. Als Betreiber dieser Seiten sind wir gemeinsam mit den jeweiligen Plattformbetreibern, d.h.

Verantwortliche (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).

6.2. Mit den vorstehenden Plattformbetreibern haben wir als datenschutzrechtlich gemeinsame Verantwortliche Vereinbarungen getroffen, die die Bedingungen für die Nutzung von (Unternehmens-)Seiten und ähnlichen Präsenzen regeln. Dies sind im Einzelnen die Datenverarbeitungsvereinbarung von LinkedIn, die Nutzungsbedingungen von Facebook sowie die Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit („Page Controller Addendum“), die Nutzungsbedingungen von Instagram sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Twitter. Diese Vereinbarungen können Sie auf den vorgenannten Seiten abrufen.

6.3. Im Zusammenhang mit dem Betrieb der Social-Media-Präsenzen nutzen wir die jeweils von den oben genannten Plattformbetreibern bereitgestellten Analyse-Funktionen, um statistische Auswertungen zu den Nutzern unserer Social-Media-Seiten zu erhalten.

Im Einzelnen sind das die folgenden Funktionen:

  • Facebook: Die Funktion Seiten-„Insights“ von Facebook, um statistische Auswertungen zu den Nutzern unserer Facebook-Seite zu erhalten. Informationen zu den Seiten-Insights finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook, die Sie unter dem oben stehenden Link abrufen können. Nähere Informationen zum Einsatz von Cookies durch Facebook (auch im Rahmen der Nutzung von Instagram) finden Sie zudem in deren Cookie-Richtlinie.
  • Instagram: Die Funktion Instagram-„Insights“, um statistische Auswertungen zu den Nutzern unserer Post zu erhalten. Informationen zu den Instagram-Insights finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Instagramm, die Sie unter dem oben stehenden Link abrufen können.
  • LinkedIn: Die Funktion „LinkedIn Page Analytics“, um Informationen über die Nutzung von unseren Inhalten zu erhalten. Nähere Informationen zum Datenschutz der Plattform LinkedIn finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn, die Sie unter dem oben stehenden Link abrufen können.
  • Twitter: Die Analyse-Funktion von Twitter, um unseren Kanal und die Reaktionen zu unseren Post statistisch auszuwerten. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Twitter finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Twitter, die Sie unter dem oben stehenden Link abrufen können.

Uns werden durch die Nutzung der Analyse-Funktionen statistischen Daten nur in anonymisierter Form übermittelt, d.h. wir können diese Daten keinem bestimmten Besucher unserer Seite zuordnen. Wir haben auch keinen Zugang zu den der Statistik zugrundeliegenden Daten.

Bitte beachten Sie, dass beim Besuch unserer Präsenzen in der Regel Cookies und ähnliche Technologien von den jeweiligen Plattformbetreibern eingesetzt werden, und jeweils ein eindeutiger Benutzercode erstellt. Dieser Benutzercode kann mit den Daten solcher Nutzer verknüpft werden, die bei den Plattform-Betreibern registriert sind. Die zu dem Benutzercode gespeicherten Informationen werden von den Plattformbetreibern verarbeitet, insbesondere wenn der Nutzer diese Dienste besucht. Auch andere Stellen, wie Partner oder sogar Dritte können innerhalb dieser Dienste Cookies verwenden, um den auf den Plattformen werbenden Unternehmen Dienstleistungen bereitzustellen.

Wenn Sie mit uns über unsere Präsenzen interagieren und insbesondere, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erhalten wir gegebenenfalls weitere Informationen von Ihnen, z.B. aufgrund von Kommentaren von Ihnen oder von Privatnachrichten, die Sie uns über die von den Plattformabetreibern angebotenen Nachrichtenfunktionen schicken.

6.4. Die Verarbeitung dieser Informationen dient den Plattformbetreibern u.a. ihr System der Werbung, die sie über ihre Netzwerke verbreiten, zu verbessern. Wir unterhalten unsere Präsenzen und Nutzen die Daten, um unsere Produkte bekannter zu machen und um mit Ihnen kommunizieren zu können. Dazu nutzen wir auch die durch die Analyse-Funktionen bereitgestellten Daten. Diese helfen uns, ihre Interessen besser zu verstehen und unsere Zielgruppe besser erreichen zu können. Damit können wir gezielt auf unseren Präsenzen relevantere Inhalte bereitstellen. Wenn Sie mit uns über unsre Präsenzen interagieren (z.B. wenn Sie uns eine Privatnachricht senden), verarbeiten wir etwaige personenbezogene Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation und Interaktion mit Ihnen.

6.5. Wir geben keine personenbezogenen Daten, die im Rahmen unserer Social Media-Präsenzen verarbeitet werden, weiter. Die Übermittlung und weitere Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Plattformbetreiber in den USA und damit verbundene Risiken für Betroffene kann von uns nicht ausgeschlossen werden. Auf diese Verarbeitungen haben wir keinen Einfluss. Die USA stellen sogenannte unsichere Drittstaaten dar. Ein Drittstaat gilt als unsicher, wenn die EU-Kommission für diesen Staat keinen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO erlassen hat, in dem bestätigt wird, dass in dem Land ein angemessener Schutz für personenbezogene Daten besteht. Die Plattformbetreiber übermitteln auf der folgenden Grundlage Daten in die USA:

7. Spenden

7.1. Sie haben die Möglichkeit, uns mit einer Spende zu unterstützen. Falls Sie dies tun, speichern wir – entsprechend unserer gesetzlichen Verpflichtung – Kontoauszüge, die sowohl Absenderinformationen als auch Höhe und Datum von Spendenüberweisungen enthalten. Die Speicherung der Buchungsdaten dient dem Zweck der Erfüllung der Aufbewahrungspflichten nach §147 AO.

Sofern Sie eine Spendenbescheinigung bei uns anfragen, erheben wir Name, Organisation, E-Mail-Adresse, Anschrift, Kontoinformationen wie IBAN und Name der Bank, den Gesamtbetrag, das Datum und die Art der Spende. Wir verwenden diese Daten ausschließlich, um Ihnen eine Spendenbescheinigung auszustellen. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten nach Anforderung einer Spendenbescheinigung erfolgt damit nur zu diesem Zweck.

7.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zur Buchungsdokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO; Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anforderung einer Spendenbescheinigung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

7.3. Bei Nutzung des Spendenformulars hier auf der Website werden Daten ausschließlich für den Zweck der Spendenabwicklung an einen Dienstleister übermittelt. Wir nutzen das Spendenformular der twingle GmbH, Prinzenallee 74, 13357 Berlin. Die twingle GmbH stellt für dieses Spendenformular die technische Plattform für den Spendenvorgang zur Verfügung. Die von Ihnen bei der Spende eingegebenen Daten (z.B. Adresse, Bankverbindung etc.) werden von twingle lediglich zur Abwicklung der Spende auf Servern in Deutschland gespeichert. Wir haben mit twingle einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen (Art. 28 DSGVO). Die Übermittlung der Daten bei Nutzung des Spendenformulars erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

7.4. Die Buchungsdaten werden gelöscht, nachdem die gesetzliche Aufbewahrungspflicht von zehn Jahren abgelaufen ist. Die Daten für die Erstellung einer Spendenbescheinigung werden vier Wochen nach Versand der Spendenbescheinigung gelöscht.

8. Betroffenenrechte

Mitglieder haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft: Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung: Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Nach Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Nach Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

8.2. Sie haben zudem gemäß Art, 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.

8.3. Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand [23.06.21]. Änderungen unseres Angebots können es erforderlich machen, auch diese Datenschutzerklärung zu ändern. Bitte informieren Sie sich deshalb regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzhinweise. Wir informieren Sie zudem, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

10. Ihr Kontakt zu uns, Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

10.1. Sollten Sie Fragen zum Umgang mit ihren personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Webseite haben, wenden Sie sich gerne an info@athleten-deutschland.org.

10.2.  Im Fall der Kontaktaufnahme durch E-Mail (z.B. an die vorstehend angegebene Adresse) werden die mit Ihrer E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

10.3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Diese Daten dienen uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme; darin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, was dann der Fall ist, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.