Athleten Deutschland schafft Perspektiven. Unsere Mitglieder sollen ihre sportlichen und persönlichen Potenziale bestmöglich entfalten können. Voraussetzungen dafür sind ein professionelles Trainingsumfeld, exzellente ganzheitliche Betreuung und umfassende Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung und Dualen Karriere. Weil sich mit finanzieller Sicherheit Perspektiven erweitern, setzen wir uns dafür ein, dass Athlet*innen ausreichend gefördert werden und an den wirtschaftlichen Erträgen ihrer Sportart teilhaben können.

Wir erweitern deine Perspektive

Athleten Deutschland bekennt sich im Grundsatz zu den proklamierten Zielen der Leistungssportreform, den Spitzensport zukünftig erfolgreicher zu machen sowie Erfolgspotenziale für Podiumsplätze bei Olympischen, Paralympischen und Deaflympischen Spielen, Weltmeisterschaften und World Games zu erkennen und gezielter zu fördern. Als Vertretung der Athlet*innen, die im Zentrum der Reform stehen, nehmen wir unsere Verantwortung, die Maßnahmen zu begleiten und im Rahmen unserer Möglichkeiten zu deren Umsetzung beizutragen, wahr. Eine Neustrukturierung ist in vielen Bereichen in die Wege geleitet worden. Abgeschlossen ist die Reform jedoch nicht, denn häufig fehlt der Nachweis, wie und in welcher Form die vielen neuen Konzepte umgesetzt werden. Folgende Schritte erachten wir als zentral, damit die Reform erfolgreich weitergeführt werden kann:

  • Veröffentlichung einer überarbeiteten Fassung des Reformpapiers, das den derzeitigen Stand in Kombination mit Zielvereinbarungen, Kennwerten und der zeitlichen Zielsetzung abbildet.
  • Konsequentes Qualitätsmanagement zur Unterstützung der Verbände und zur Gewährleistung der Umsetzung der verschiedenen Konzeptionen.
  • Definition von Qualitätsstandards für BSP und OSP und periodische Bewertung durch Athlet*innen und Trainer*innen.
  • Akzeptanz der PotAS-Ergebnisse als verbindliche Grundlage der Förderentscheidung.

Durch ihre Leistungen und ihre Haltung nehmen Athlet*innen Vorbildrollen in unserer Gesellschaft ein und repräsentieren Deutschland auf der Bühne des Weltsports. Dafür gehen sie gesundheitliche, ökonomische und soziale Risiken ein. Für den organisierten Sport und seine Partner aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erwächst daraus eine Fürsorgepflicht. Die Wahrnehmung dieser Fürsorgepflicht dient der Verwirklichung zweier übergeordneter Ziele:

  • Die erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung der Athlet*innen
    Ziel ist es, dass Athlet*innen mental gestärkt und psychisch gesund aus ihren Spitzensportkarrieren hervorgehen. Dazu gehört die Förderung einer gefestigten Identität abseits des Sportler*innen-Ichs, im Rahmen derer Selbstwertgefühle von sportlichen Erfolgen entkoppelt sind. Athlet*innen sollten in der Lage sein, sich selbst zu steuern, ihren Interessen ungehindert nachzugehen und damit die vorhandenen Potenziale ihrer Persönlichkeit auszuschöpfen.
  • Die Schaffung beruflicher Erfolgschancen
    Ziel ist es, die Voraussetzungen für einen selbst gewählten Berufseinstieg nach oder bereits während der sportlichen Karriere durch individuell abgestimmte Bildungsangebote zu schaffen. Gelingende Sport- und Bildungs-/ Berufskarrieren stehen in positiver Wechselwirkung zueinander. Athlet*innen mit Perspektiven neben dem Sport können und werden langfristig erfolgreicher sein als Athlet*innen mit Zukunftssorgen. Außerdem unterstützt ein vielfältiges Angebot für berufliche Orientierung Nachwuchssportler*innen und ihr familiäres Umfeld bei der Entscheidung, eine Spitzensportkarriere einzuschlagen.

Wir kämpfen dafür, dass Sportlerinnen die gleichen Verwirklichungschancen haben wie ihre männlichen Pendants. In diesen Bereichen setzen wir uns dafür ein, dass Frauen besser geschützt, mehr respektiert und sichtbar gemacht werden:

  • Safe Sport
  • Medienpräsenz und geschlechtergerechte Darstellung
  • Vereinbarkeit von Familienplanung und Spitzensport
  • Geschlechtsspezifisches Training und (sport-)medizinische Betreuung

Im Jahr 2020 haben die Sporthilfe und das BMI die Altersvorsorge für Athlet*innen ins Leben gerufen. Auch wir hatten uns aktiv dafür eingesetzt. Mit den Zuschüssen zu Basis-Rentenverträgen soll ein Nachteilsausgleich für den verzögerten Berufseinstieg erfolgen.

Initiative Athletinnen D –

Für mehr Geschlechtergerechtigkeit im Sport

Wir kämpfen dafür, dass Sportlerinnen die gleichen Verwirklichungschancen haben wie ihre männlichen Pendants und dass sie besser geschützt, mehr respektiert und sichtbar gemacht werden.

Möchtest du mehr wissen?

Ich bin für dich da – sprich mich an!

Johannes Herber

Geschäftsführer

info@athleten-deutschland.org